Vegan cooking with Thalija

Gut gewürzt ist halb gewonnen
Currys aus aller Welt Indisch

Zucchini Kokoscurry

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 cm Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Chili rot
  • 1 Dose Kichererbsen 400g
  • 1 Zucchini
  • 1/2 Paprika gelb
  • 1/2 Kleiner Hokaido Kürbis
  • 1 El. Kokosöl
  • 1 El. Palmöl rot
  • 1 Tl. Meersalz
  • 1 Tl. Curry indisch
  • 1 Tl. gelbe Currypaste
  • 1 Dose Kokosmilch 400ml
  • 100 ml Wasser
  • 2 El. Granatapfelsirup
  • 1 El. Kokosblütenzucker
  • 2 Stiele Minze
  • 1 Saft einer Limette

Zubereitung:

Ingwer und Knoblauch schälen und klein hacken.

Kichererbsen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen.

Zucchini waschen und mit einem Spiralschneider zu Spaghetti schneiden.

Paprika waschen und in dünne Streifen schneiden.

Kürbis halbieren und eine Hälfte auskratzen und in schmale Streifen schneiden.

Öle in einem Topf erhitzen. Zucchini kurz darin anbraten. Mit Salz würzen, herausnehmen und warm stellen.

Kürbis, Paprika, Ingwer,Chili und Knoblauch kurz im Zucchiniöl anbraten. Mit dem Currypulver bestäuben. Currypaste einrühren und unter rühren anschwitzen. Die Kichererbsen und das Wasser zufügen. Mit Kokosmilch ablöschen. Aufkochen und bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen.

Granatapfelsirup, Kokosblütenzucker und Limettensaft zugeben.

Zucchini zum Curry geben. Minze waschen, zupfen und hacken. Zum Curry geben.

Mit Salz abschmecken und eventuell nachwürzen.

Dazu passt Safran Basmatreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.