Vegan cooking with Thalija

Gut gewürzt ist halb gewonnen
Heimatküche Israelisch traditionelle Gerichte international

Mai Rübchen Lasagne

Zutaten für 2 Personen:

  • Für das Sojahack zum Einlegen
  • 100g Sojahack trocken
  • 30g Röstzwiebeln
  • 1 Tl. Baharat Gewürz
  • 300ml Gemüsebrühe
  • 1 Tl. Weißer Bergpfeffer frisch gemörsert
  • Meersalz nach Bedarf
  • 1 Tl. Chiliflocken koreanisch
  • 2 El. Sojasauce
  • für die Lasagne
  • 150g Basmati Reis
  • 15g Petersilie getrocknet
  • 1 Tl. Baharat Gewürz
  • 1/2 Tl. Chiliflocken
  • 3 El. Olivenöl
  • 700g Mai Rübchen
  • Sonnenblumenöl zum frittieren
  • 150g Roma Tomaten
  • 15g getrocknete Tomaten
  • 1 El. Tamarindenpaste
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 El. Kokosblütenzucker
  • 1 El. Thymian getrocknet
  • Meersalz nach Bedarf
  • 1/2 weißer Bergpfeffer frisch gemörsert

Zubereitung:

Das Sojahack in eine Schale geben. Die Gemüsebrühe aufkochen lassen und über da Sojahack gießen. Falls nötig mit heißem Wasser auffüllen bis es bedeckt ist. Oben aufgeführte Zutaten zufügen und gut umrühren. Etwa 2 Stunden ziehen lassen. Dann abgießen und leicht ausdrücken. Mit dem Basmatireis dann weiter verwenden.

Basmatireis waschen, gut abtropfen lassen und mit dem Sojahack, Petersilie, Baharat Gewürz, Chiliflocken, 1 Tl. Meersalz, 1/2 Tl Pfeffer und dem Olivenöl vermengen.

Die Rüben schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Das Sonnenblumenöl in einem Topf erhitzen. Die Rübenscheiben darin frittieren. Dann einen Teller mit Haushaltsrollenpapier auslegen. Die Rübenscheiben darauf verteilen und salzen.

Tomaten in Würfel schneiden und die getrockneten Tomaten in dünne Streifen. Gemüsebrühe, Tamarindenpaste, die Tomaten, Zucker, etwas Salz und den Pfeffer kurz erhitzen und aufkochen lassen.

Einen Topf mit 20cm Durchmesser nehmen und 1 /3 Drittel des Tomatengemischs auf den Topfboden gießen. 1 /3 der Rüben darauf verteilen. Die Hälfte der Reisfüllung darauf verteilen und glatt streichen. Den Vorgang noch einmal wiederholen. Zum Schluss die restlichen Rübenscheiben darauf verteilen. Alles gut fest drücken und die restliche Tomatenmischung darüber gießen. Mit dem Thymian würzen. Mit einer Gabel den inneren Topfrand abfahren, damit die Flüssigkeit sich nach unten verteilen kann.

Topf auf den Herd stellen, einmal aufkochen lassen und dann auf kleinster Stufe 1 Stunde garen lassen.

Abschmecken, und servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.