Vegan cooking with Thalija

Gut gewürzt ist halb gewonnen
Asiatisch Gemüse Salat

Reisnudelsalat

Zutaten für 2 Personen:

  • 2-3 Chilis
  • 1oog Rotkohl
  • 1Möhre
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 130g Gurke
  • 100g dünne Reisnudeln
  • 250g Hack vegan
  • 3 Stängel Minze
  • 1Handvoll Thai Basilikum
  • 1 Handvoll Koriander Blätter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 10 Kaffir Limettenblätter
  • 2 El. Olivenöl
  • 2El. Sojasoße
  • 1 El. Tomatenmark
  • 4 El. No Fishsauce
  • 6 El. Limettensaft
  • 1 El. Kokosblütenzucker
  • 1 Tl. Meersalz
  • weißer Pfeffer Sri Lanka nach Belieben frisch gemörsert

Zubereitung:

Kokosblütenzucker, Limettensaft und No Fishsauce verrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Chili entkernen und in feine Streifen schneiden. Eine Hälfte unter das Dressing geben.

Reisnudeln nach Packungsanleitung garen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Rotkohl den Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Möhre schälen und auch in feine Streifen schneiden. Paprika waschen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Gurke halbieren, entkernen und auch in feine Streifen schneiden.

Kräuter waschen. Minzblätter zupfen und mit den anderen Kräutern fein hacken.

Nudeln mit Gemüse, Kräutern, Dressing zu vermischen.

Knoblauch schälen und fein hacken. Limettenblätter waschen und von den Blattrippen trennen. Nun quer in schmale Streifen schneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das vegane Hack mit dem übrigen Chili und dem gehacktem Knoblauch krümelig anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tomatenmark und Limettenblätter unterrühren. Mit der Sojasauce ablöschen, gut durchrühren und weiter braten bis Flüssigkeit verdampft ist. Hackmischung sofort zu den Reisnudeln geben und alles gut vermischen.

Anrichten und servieren.

Schmeckt lauwarm wie kalt lecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.