Vegan cooking with Thalija

Gut gewürzt ist halb gewonnen
Asiatisch Koreanisch Suppen

Curry Udon Suppe

Zutaten für 3 Personen:

  • 1 Aubergine
  • 2 Knoblauchzehen
  • 6 El. Olivenöl
  • Meersalz nach Bedarf
  • 1/2 Tl. bunter Pfeffer frisch gemörsert
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 Möhre
  • 1 Spitzpaprika rot
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 2 El. Alsan flüssig gemacht
  • 1 El. Madras Curry
  • 200g Udon Nudeln
  • 600 ml Misobrühe dunkel
  • 2 El. Sojasauce
  • 1 Tl. Sesam schwarz
  • 1 El. Noriflocken

Zubereitung:

Die Udon Nudeln nach Packungsbeilage kochen und beiseite stellen.

Die Aubergine halbieren und dann die Hälften in dünne Streifen schneiden. Jede Scheibe von beiden Seiten salzen. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Auberginenscheiben von beiden Seiten goldbraun braten. Auf einen Teller mit Haushaltstuch abtropfen lassen.

Zwiebel schälen und in dicke Spalten schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Sellerie in dünne Scheiben schneiden. Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Paprika halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden.

Das Madras Curry in die flüssige Alsan geben und gut verrühren. Das restliche Olivenöl im Topf erhitzen und die Zwiebeln, Möhren und Staudensellerie darin anbraten. Nach 3 Minuten die Paprika und den Knoblauch zugeben und weitere 2 Minuten braten. Jetzt das Alsan Curry Gemisch unterrühren und 1 Minute mitbraten, dabei ständig rühren. Nun die Misobrühe und Sojasauce zugeben und alles auf kleiner Flamme 25 garen.

Abschmecken, die Nudel auf einem Teller anrichten, Suppe darüber geben, Auberginen Scheiben am Rand drapieren und Frühlingszwiebeln, Noriflocken und den Sesam darüber streuen und servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.